Menu

Energetische Analyse

 

Trotz einer fortschrittlichen Tiermedizin nehmen bei unseren Tiergefährten chronische Erkrankungen, deren Ursachen oft nicht richtig greifbar sind und dann als unheilbar eingestuft werden, Allergien, Futterunverträglichkeit oder soziale Konflikte immer mehr zu. Auslöser hierfür können auch Umweltbelastungen, Stress, Kummer, ungünstige Haltungsbedingungen, aber auch eine falsche Ernährung, Konflikte im Familiensystem, Langeweile oder ständige Überforderung sein. All diese Faktoren wirken sich auf das Biofeld des Tieres aus und es können dort Disharmonien und Blockaden entstehen. Es gilt diese Bereiche zu erkennen, auszugleichen und wieder für einen natürlichen Fluss der Lebensenergie zu sorgen. Gleichzeitig müssen die dahinterstehenden Ursachen oder Lebensthemen erkannt und verstanden werden, um Ihren Tiergefährten nachhaltig unterstützen zu können.

Info!Daher gewinnt die ganzheitliche Betrachtung unserer Tiergefährten immer mehr an Bedeutung, denn Krankheit ist auch ein Hilferuf der Seele. Doch mit der Biofeldanalyse gibt es ein hilfreiches Instrument, um die Probleme unserer Tiere besser verstehen zu können. Und bereits während der Biofeldanalyse werden Ihrem Tier erste Impulse zur Aktivierung seiner Selbstheilungskräfte angeboten.

Die Lebensenergie (Qi) spielt in vielen traditionellen Medizin- und Heilsystemen eine zentrale Rolle. Sie durchfließt den physischen Körper und die verschiedenen Ebenen des ihn umgebenden Energiefeldes (= Aura). Dabei kann der Fluss der Lebensenergie durch Störungen, Blockaden und Disharmonien des Körpers, der Aura und durch äußere Faktoren beeinflusst werden.

Erleidet ein Tier beispielsweise durch einen Unfall, eine Verletzung oder Misshandlung ein Trauma auf körperlicher oder seelischer Ebene, wird dieses Ereignis im Biofeld zunächst gespeichert und kann schließlich zu einer Blockade oder Störung im natürlichen Fluss der Lebensenergie führen. Kann aber die Energie nicht mehr frei dorthin fließen wohin sie soll, können Bereiche mit einem Zuviel bzw. Zuwenig an Lebensenergie und dadurch letztlich eine Erkrankung entstehen.

Wird dies nicht erkannt und damit versäumt, parallel zur körperlichen Behandlung auch die Störung im Biofeld aufzulösen und wieder für einen natürlichen Fluss der Lebensenergie zu sorgen, können sich mit der Zeit erneut Störungen auf der körperlichen Ebene oder im Verhalten entwickeln. So können auch weit in der Vergangenheit liegende und unverarbeitete Ereignisse hierfür Auslöser sein. Daher müssen immer auch die dahinterstehenden Ursachen oder Lebensthemen erkannt und verstanden werden, um Ihren Tiergefährten bestmöglich unterstützen zu können.

Da viele Erkrankungen sich zunächst mit einer Störung im Energiefeld des Tieres zeigen und dort beginnen, sollte auch die Unterstützung des Heilungsprozesses hier ansetzen. Gelingt es frühzeitig Störungen im Biofeld zu erkennen, diese aufzulösen und so wieder den ungehinderten Fluss der Lebensenergie zu ermöglichen, kann der Heilungsprozess schon einsetzen, noch bevor sich eine Erkrankung manifestiert hat und sich z.B. Veränderungen an den Organen, Gelenken, der Haut, im Blut- oder Röntgenbild zeigen. Besteht dagegen bereits eine Erkrankung, kann der „innere Arzt“ des Tieres auf dieser Ebene angeregt werden, einen Heilungsprozess einzuleiten.

Der Anstoß der Selbstheilungskräfte bzw. die Stärkung der Vitalität kann dabei ganz individuell durch verschiedene Impulse geschehen, z.B. durch Homöopathie, Kräuter, Blütenessenzen, Farben, Musik, Aura Soma, Heilenergie usw. Hierbei stehen die energetischen Schwingungen und Informationen dieser Mittel im Vordergrund. Entscheidend dabei ist aber auch immer Ihre aktive Unterstützung Ihres Tiergefährten bei seiner Heilarbeit, denn Sie sind sein wichtigster Partner und sein engster Vertrauter.

Info!Eine Biofeldanalyse eignet sich aber auch dann, wenn unsere Gefährten älter werden, die Lebenskraft langsam nachlässt und altersbedingte Beschwerden zunehmen. Wir können dann auf sanfte Weise unsere lieben Gefährten unterstützen und so dazu beitragen, ihnen Lebensqualität zu erhalten. In dieser Lebensphase empfiehlt es sich, wenigstens 2-mal im Jahr eine energetische Analyse durchzuführen und das Biofeld zu harmonisieren.

Bitte beachten Sie:
Ich erstelle keine medizinischen Diagnosen und führe auch keine klinischen Behandlungen durch. Daher ist es unerlässlich, dass Sie Ihr Tier immer auch Ihrem Tierarzt vorstellen. Seine Diagnose ist ein wichtiger Bestandteil bei der ganzheitlichen Betrachtung Ihres Tieres. Bitte brechen Sie nie eigenmächtig und ohne Rücksprache mit Ihrem Tierarzt eine tiermedizinische Behandlung ab. Durch meinen Ansatz, ausschließlich auf der energetischen und mentalen Ebene mit Ihrem Tier zu arbeiten, kann meine Arbeit auch parallel zu einer laufenden klinischen Behandlung erfolgen und diese zum Wohl Ihres Tieres ergänzen. Sie kann die Chance eröffnen die Themen zu erkennen, die letztlich hinter einem Problem und einer Erkrankung stehen.

Manche Grenzen sind nur aufzuheben,
indem man sie überschreitet.
Ulrich Schaffer

 

Menu Seitenanfang