Menu

Telepathische Tierkommunikation

 

Tierkommunikation ist die Sprache des Herzens und der Seele. Erfahren Sie was Ihr Tiergefährte denkt, fühlt und wünscht im Alltag, bei Konflikten, er krank ist oder zu früheren Erlebnissen. Gerne übermittle ich Ihnen die Botschaften und Ansichten Ihres Gefährten. Sie können oft für uns wichtige Ratgeber sein.

 

Mensch und Tier sind gleichermaßen beseelte Wesen, ebenbürtige Geschöpfe, so wie jedes Wesen in der Natur; denn alle tragen die göttliche Essenz in sich. Alles in der Natur ist miteinander verbunden und jedes Wesen ist in diese komplexe Vernetzung integriert. Auf vielfältige Weise findet hier ein Austausch, Unterstützung und Kommunikation statt, auch über die Grenzen der einzelnen Spezies hinweg. Voraussetzung um dies wahrzunehmen ist jedoch, dass wir verstehen und akzeptieren, dass alle Wesen gleichberechtigte und ebenbürtige Partner sind. Solange wir dies nicht im Grunde unseres Herzens akzeptieren, sind wir in unseren Wahrnehmungen blockiert.

 

Was ist telepathische Kommunikation?

Das Wort Telepathie setzt sich aus den Silben 'tele' und 'pathie' zusammen. Die Silbe 'Tele' bedeutet Entfernung und 'pathie' bezieht sich auf das Fühlen, Wahrnehmen. Telepathie ist damit das Wahrnehmen bzw. (Ein)Fühlen auf Entfernung. Sie wirkt ohne Raum und Zeit und damit auch über größere Entfernungen. Sie setzt ebenfalls die Anerkennung der gleichberechtigten Partnerschaft voraus, denn Sender und Empfänger sind ebenbürtig und wechseln in einer echten Kommunikation ständig.

Telepathie ist die Grundlage auf der alle Lebewesen miteinander in Beziehung treten und kommunizieren können. Sie ist ein direkter Zugang zu der Seele jedes Wesens und bietet hier die Möglichkeit einer geistigen Verständigung, über alle Grenzen hinweg. Hierbei werden mentale Bilder und Gedanken geschaffen und empfangen.

In der telepathischen Tierkommunikation werden unterschiedliche Kanäle für den Austausch genutzt. Das können Bilder oder Symbole, Gefühle, Worte, Gerüche, Geschmack usw. sein. Es werden also alle Sinne eingesetzt. Dabei ist es meine Aufgabe als Tierkommunikator die Informationen des Tieres letztlich in menschliche Sprache zu übersetzen, um Ihnen die Botschaften Ihres Tiergefährten mitteilen zu können. Telepathische Tierkommunikation ist also die Transformation mentaler Botschaften zwischen Mensch und Tier.

Alle Menschen kommunizieren mehr oder weniger bewusst intuitiv mit geliebten Tieren und Menschen. Je geübter unsere Intuition und je bewusster wir sind, desto einfacher fällt es uns, die empfangenen Eindrücke, Gefühle und Bilder in Worte zu übersetzen.

 

Die Kontaktaufnahme mit dem Tier

Voraussetzung für eine telepathische Tierkommunikation ist, dass man sich auf das jeweilige Tier einstimmt und eine Verbindung herstellt. Dazu ist es notwendig zu wissen, mit wem man kommuniziert. Daher ist für mich ein Bild des Tieres, ergänzt durch einige Grundinformationen über das Tier und seine Lebensumstände, notwendig. Es ist auch wichtig den richtigen Augenblick für eine Tierkommunikation oder den mentalen Austausch zu erspüren, denn Tiere haben aktive Zeiten, in denen sie offen für diesen Austausch sind, und ausgeprägte Ruhezeiten. Daher kann ich Ihnen im Voraus auch keinen Zeitpunkt angeben, wann ich mit Ihrem Tiergefährten kommunizieren kann.

Eine Tierkommunikation setzt auch immer das Einverständnis des Tieres voraus. Es entscheidet nicht nur über den Zeitpunkt sondern auch darüber, ob bzw. über welche Themen es mit mir kommunizieren möchte oder nicht. Dies wird von mir als Tierkommunikator grundsätzlich respektiert. Die Verbindung zwischen dem Tier und mir ist daher stets von Respekt und Achtung der jeweiligen Tierpersönlichkeit geprägt.

Info!Ich führe auch grundsätzlich nur eine Kommunikation mit einem Tier für Sie durch, mit dem Sie in einer persönlichen Beziehung stehen. Informationen aus einer Tierkommunikation werden von mir auch nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn auf Ihren ausdrücklichen Wunsch hin.

 

Was ist mit einer Tierkommunikation möglich?

Eine Tierkommunikation bietet Ihnen die Möglichkeit die Sichtweisen, Gefühle, Absichten, Wünsche und Bedürfnisse Ihres Tiergefährten besser kennen zu lernen. Sie hilft Ihnen und Ihrem Tier dabei sich gegenseitig besser zu verstehen oder Missverständnisse zu klären.

Dabei ist eine Vielzahl an Fragen an Ihren Tiergefährten möglich. Das können Fragen zu Themen des täglichen Lebens sein, wie z.B. Fütterung, Tagesablauf, Unterbringung oder - wenn Ihr Tier eine bestimmte Aufgabe zu erfüllen hat - auch zu seiner Arbeit usw. Es sind aber auch Fragen zum Sinn des Lebens möglich oder Sie können Ihren Tiergefährten als Ihren Ratgeber zu einer persönlichen Situation befragen.

Natürlich sind auch Fragen zu seiner gesundheitlichen Situation möglich. Aber Sie sollten nicht erwarten, dass Ihr Tier eine Diagnose geben kann. Eine Tierkommunikation übermittelt uns nur die Wahrnehmungen aus Sicht des Tieres. Sie kann nicht die diagnostische Arbeit (Röntgenaufnahmen, Ultraschall, Blut- oder Gewebeanalyse usw.) des Tierarztes oder die Arbeit eines Tierheilpraktikers ersetzen. Aber die sensitiven Wahrnehmungen und die Hinweise aus der Tierkommunikation können z.B. eine Biofeldanalyse sinnvoll ergänzen.

Info!Wenn Sie an einer Tierkommunikation interessiert sind, dann setzen Sie sich bitte mit mir in Verbindung und senden mir bitte ein Bild sowie Ihre Fragen an Ihren Tiergefährten zu.

Ich danke an dieser Stelle all meinen Helfern aus tiefstem Herzen, die mich auf meinem Weg getragen und unterstützt haben und mich mit Geduld und Liebe auf diesem Lebenswege führten und noch weiter führen. Ganz besonders meinem treuen und weisen Begleiter Grian und meiner lieben Freundin und Lehrerin Silke Harrington, die mich nicht nur in den Bereichen der Tierkommunikation und der sensitiven Wahrnehmung sondern auch in weiteren Bereichen der energetischen und mentalen Heilarbeit schulten. Mein Dank gilt aber auch den Delphinen und meinen Helfertieren, die mit ihrer Kraft meine Sensibilität und sensitiven Fähigkeiten fördern und unterstützen.

 

Wenn der Mensch wüßte, daß Tiere sprechen können, würde er ihnen dann zuhören?
Denn die Menschen glauben, zwischen ihnen und den Tieren sei ein Abgrund. Es ist nur eine Stufe im Rad des Lebens. Denn wir sind alle Kinder einer Einheit.
Manfred Kyber

 

Menu Seitenanfang